breathing words dreaming hurts oh.gloria

Oft habe ich eine Wut auf mich selbst


Ich bin so dumm, so dumm manchmal. Ich verstehe mich manchmal selbst nicht. Und im Nachhinein bereue ich es IMMER. Auch bei Kleinigkeiten.

Oft wünsche ich mir, ich könnte die Zeit zurückdrehen..
18.4.14 00:20


Ich freue mich jetzt schon...


...auf den es-ist-nachts-so-warm-dass-ich-schlecht-einschlaf- und den draußen-kipp-ich-gleich-um-Sommer.
Ehrlich.
16.4.14 23:29


Game of Thrones


Wie ich vor kurzem berichtet habe, habe ich mir die Serie angesehen und fand diese großartig. Ich wusste, dass es eine Buchverfilmung ist, habe aber gedacht, die Filme würden mir vollkommen ausreichen (obwohl ich ein Bücherwurm bin, jedoch habe ich noch genug andere Bücher zu lesen).
Jetzt bin ich vor kurzem mal wieder auf die Bücherseite - besser gesagt eBook-Seite gestoßen und habe mir überlegt, ob ich mir die englischen Bücher (A Song of Ice and Fire) herunterladen soll oder nicht.

Tja, ich hab's getan! Und nun denke ich mir: Da hast du dir wieder was angetan, denn die bisher erschienenen (<- das Wort sieht ja seltsam aus) 5 Bände enthalten zusammen 4906 Seiten. Oh mann..
Aber das wird nicht das Nächste sein, was ich lesen werde, ich habe sozusagen erst einmal "gehortet".

Gerade habe ich ausgerechnet, dass ich noch 648 ungelesene eBooks habe. Ich glaube, wenn ich in Rente bin, bin ich immer noch nicht damit fertig....
8.4.14 23:32


Es ist doch immer wieder erstaunlich...


...wieviel Zeit man im Internet verbringen kann ohne etwas Sinnvolles zu machen. Nach Stunden und gefühlten 50 Internetseiten später hat man beispielsweise immer noch nicht seine Mails gelesen, wofür man ursprünglich ins Internet wollte.
8.4.14 21:38


Was wäre wenn...


... ich als Kind selbstbewusst gewesen wäre, wäre mein Leben komplett anders verlaufen?

... ich andere Freunde gehabt hätte, hätte das eventuell auch meinen Charakter beeinflusst?

... mein Vater nie Alkoholiker geworden wäre, würde ich mich heute gut mit ihm verstehen? Und wären wir dann heute eine glückliche Familie?

... ich als Kind nicht diese "Tanzgruppe" verlassen hätte (weil meine Freundinnen keine Lust mehr auf die Gruppe hatten), könnte ich dann heute gut tanzen?

... ich einen anderen Job bekommen hätte? Wo stünde ich heute?

... ich mich endlich den Dingen widmen würde, die mich interessieren? Hätte ich andere "Fähigkeiten"? Beispielsweise wenn ich mit dem Zeichnen weitergemacht hätte, anstatt vor einigen Jahren aufgehört zu haben, wie gut könnte ich dann heute zeichnen?

... ich "den Mann für's Leben" - auf welchen ich noch heute warte - schon vor Jahren kennengelernt hätte, hätte ich heute schon Kinder?
7.4.14 23:12


Nach dem Besuch von Möbelhäusern..


...kommt man nie mit dem heraus, was man eigentlich wollte.
Gingen hinein mit dem Vorhaben, einen Tisch zu kaufen ... und gingen hinaus mit einer Kommode. Tja, so läuft's.
5.4.14 21:27


Schuhe


Ich liebe schöne hohe Schuhe. Weil ich klein bin. Nein nicht nur das. Ich selbst finde, in flachen Schuhen - besonders in Ballerinas habe ich einen Watschelgang. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Oder vielleicht entspricht es ja doch der Wahrheit, dass man in Schuhen, welche man leicht verlieren könnte, anders läuft, damit man sie eben nicht so leicht verliert.

Was ich schade finde: Die Schuhe, die mir momentan am besten gefallen, sind meist um 1-2 cm vom Absatz zu hoch, als dass man normal und bequem darin laufen könnte. Ca. 9 cm gehen gerade noch, wenn man das Plateau abzieht, sollte es eins geben. Bei meiner Schuhgröße zumindest.

Und noch etwas. Ist schonmal jemandem aufgefallen, dass es zur Zeit entweder Schuhe mit Pfennigabsatz oder mit dickem Klotz gibt? Kaum etwas dazwischen? Flache Schuhe mal ausgeschlossen.
Okay, ich besitze auch sehr viele mit Pfennigabsatz. Aber ich muss zugeben, viele davon hatte ich noch nicht einmal an, da nicht so alltagstauglich aufgrund der vielen Lauferei. Außerdem ist das jedes Mal eine Tortur in Kombination mit Kopfsteinpflaster. Man hofft jedes Mal, dass man das überlebt. Und die Schuhe auch.

Ja in gewisser Weise ist das bei mir momentan eher eine Schuhsammlung nur zum Angucken. Ich muss auch zugeben, dass ich mir schon Schuhe gekauft habe, obwohl sie unbequem waren und gedrückt haben. Auch sage ich mir manchmal, ich kaufe jetzt schon Schuhe für meine Tochter (welche ich mir später mal unbedingt wünsche).

Ich liebe Schuhe, aber ich übertreibe es nicht. Ich kaufe auch lieber viele günstige Schuhe als einen teuren. Meines Erachtens können die ganz teuren auch nicht länger halten als die "normal" teuren.
Ich kann mich nicht erinnern, jemals mehr als 50 euro für ein Paar ausgegeben zu haben. Naja, wer sich's leisten kann und Tausende von Euros bzw. Dollars für ein Paar Schuhe ausgibt..

Ich glaube ich bin der Typ Mensch, wenn ich Millionärin wäre, würde ich auch keine Tausend Euro für Schuhe, Handtaschen oder was weiß ich ausgeben wollen.
Vielleicht geben die Reichen das auch nur aus, damit sie nicht von den anderen Reichen bemitleidet werden und in Verdacht stehen, kein Geld mehr zu haben und nur deshalb günstige Waren kaufen?
1.4.14 00:06


 [eine Seite weiter]
helden & sam



free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de