Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Männer und Technik


Von wegen "Frauen und Technik". Ich erlebe immer öfter, dass Männer mit Technik absolut gar nicht klarkommen. Zumindest die zu Hause.
Frauen an die Macht!
4.2.06 10:53


Du bist zu perfekt.


Er fasziniert mich jeden Tag ein Stück mehr, obwohl ich immer mit dem Gedanken spielte ihn einfach zu vergessen.
Je mehr ich über ihn erfahre (bis jetzt war das nur Positives), desto mehr erschwert es mir, ihn zu vergessen.
Letzte Woche erfuhr ich, dass er sich ziemlich gut in der Mythologie auskennt - das kann man nicht von vielen Kerlen behaupten. Und ich interessiere mich schon ewig dafür, hab auch Bücher davon (aber selten Zeit gehabt, reinzuschauen). Er scheint aber wesentlich mehr als ich darüber zu wissen.
Und zeichnen tut er auch gern - und gut (seine Hefteinträge werden mit seinen Zeichnungen verziert, find ich cool).
Kerl, du faszinierst mich.
4.2.06 23:27


Che Guevara (Zitat)


"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!"
Ernesto "Che" Guevara (1928-1967)

Daran sollte ich mich auch mal halten...


Che Guevara (quote)

"Let’s be realistic, try the impossible!"

"Seamos realistas y hagamos lo imposible."

Ernesto "Che" Guevara (1928-1967)

This is sth. that I should try myself...
4.2.06 23:40


sky



Ich beobachte gern den Himmel.

5.2.06 00:41


DER WASSERMANN


Wassermann
vom 21. Januar zum 19. Februar

->von hier<-


Wassermanngeborene lieben das Geheimnisvolle und das Ungewisse (korrekt). Sie gehen die Problematiken des Alltags mit viel Kampfgeist an und stehen gerne im Mittelpunkt (auf keinen Fall). Sie übernehmen in der Tat gerne Führungspositionen in Ihren Tätigkeitsbereichen und genießen meist grosses Ansehen von ihrem Umfeld (absolut falsch). Sie haben eine Veranlagung zur modernen Technologie und sind sehr erfinderisch (wie man's nimmt), deshalb ist es nicht erstaunlich, dass viele von ihnen Wissenschaftler sind und sich durch ihre Genialität auszeichnen.
Wenn die Aspekte negativ sind, können Wassermänner geradezu tyrannisch sein und alles was sie unternehmen bis zum Äußersten treiben (ouh jah). Manchmal schaffen Sie es nicht, ihre Unzufriedenheit zu unterdrücken und das bringt sie dazu, eine negative Haltung gegenüber ihren Nächsten einzunehmen (hm, vielleicht). Wenn die negativen Aspekte von Pluto sich auf ihr Zeichen auswirken, können Wassermanngeborene sogar gefährlich werden (muahahahaha). Der Wassermann zeichnet sich für seinen Originalität und seine Vornehmheit aus (keine Ahnung..). Sein Zuhause ist meist sehr geschmackvoll und mit seltenen Möbeln eingerichtet (ist doch subjektiv). Der Umgang mit anderen Menschen fällt ihm leicht (kommt drauf an), er ist höflich und hat erstklassige Manieren (*schmatz*). Er hat eine Vorliebe für die Natur und respektiert alle Lebewesen, solange niemand etwas an seiner Lebensart auszusetzen hat (hmm, joaahh).




Die günstigen Tage...

Montag 23/01
Samstag 28/01
Sonntag 29/01
Mittwoch 8/02
Freitag 10/02



...und die ungünstigen Tage!

Dienstag 24/01
Dienstag 7/02
Samstag 11/02


na, dann bin ich ja mal gespannt...

-----------------------------------

Eigenschaften der Zeichen: Wassermann
21 JANUAR - 19 FEBRUAR



STERNZEICHEN: Fest
TAG DER WOCHE: Samstag
GLÜCKSSTEIN: Bernstein, Onyx, Zirkon

Farben: Grün, Schwarz, Blau

BLUMEN: Azalee, Hortensie, Mohn
Metalle: Blei
DUFTESSENZ: Maiglöckchen, Nelke

Tiere: Kauz, Rabe, Aal



ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN:
Luftzeichen, von Saturn und Uranus beherrscht. Die Wassermanngeborenen sind ehrlich, selbstlos, freiheitsliebend und aktiv (joahh). Normalerweise eher ruhig (ja), sind sie vorübergehend auch nervös und angespannt (leider). Da sie hohe Ansprüche an ihre Mitmenschen stellen (so ein Quatsch!), erleben sie oft Enttäuschungen und sind sehr nachtragend (ja, aber ich zeigs nicht). Wassermänner sind eitel (nee), lieben Komplimente und lassen sich gern bewundern (nein, ich weiß nie, wie ich mich in solchen Situationen verhalten soll); sie überlassen nichts dem Zufall (stimmt manchmal). Sie sind intuitiv, phantasievoll und kritisch (jap). Sie sind geistreiche, angenehme Freunde und leidenschaftliche Liebhaber (lol, ich kann da z.T. nix dazu sagen.... außerdem müssen das andere beurteilen). Sie sind vielseitig interessiert (jaaaaah) und stecken voller kreativer Ideen (ab und an vielleicht). Die geeigneten Berufe für den Wassermann sind: Dichter, Astronom, Spieler, Pilot und Schmied (*lach* naja...).
5.2.06 22:54


-Die Liebenden des Polarkreises-


klick


Montag, 23. Januar 2006 um 20:45 (auf arte)
VPS : 20.45
Wiederholungen :
31.01.2006 um 15:00
03.02.2006 um 00:50


Die Liebenden des Polarkreises

Spielfilm, Spanien / Frankreich 1998, ARD
Regie: Julio Medem, Drehbuch: Julio Medem, Kamera: Gonzalo F. Berridi, Musik: Alberto Iglesias, Schnitt: Iván Aledo; Ton: Sergio Corra, Produktion: Le Studio Canal +, Produzent: Fernando Bovaira, Enrique López Lavigne
Najwa Nimri (Ana), Fele Martnez (Otto), Nancho Novo (Vater von Otto), Maru Valdivielso (Mutter von Ana), Peru Medem (Otto als Kind), Sara Valiente (Ana als Kind), Víctor Hugo Oliveira (Otto als Jugendlicher), Kristel Díaz (Ana als Jugendliche), Pep Munné (Javier), Jaroslav Bielski (Álvaro Midelman), Rosa Morales (Sofia), Joost Siedhoff (Otto Midelman), Beate Jensen (Mutter von Otto), Petri Heino (Aki), Outi Alanen (Briefträgerin), María Isasi (Verkäuferin)


Die Stiefgeschwister Ana und Otto haben hinter dem Rücken
ihrer Eltern eine heimliche Liebesbeziehung. Als Ottos Mutter stirbt, verlieren die beiden sich für Jahre aus den Augen. In einer Hütte am Polarkreis, einem magischen Ort, von dem beide seit ihrer Jugend gemeinsam träumen, wollen Ana und Otto sich wieder sehen. Doch der Zufall, der ihr Leben immer wieder durcheinander wirbelte, hat auch dieses Mal das letzte Wort.



ARD © ARD/Degeto



Otto und Ana sind noch Schulkinder, als sie sich 1980 in Madrid kennen lernen. Während es für Otto Liebe auf den ersten Blick ist, braucht Ana einige Zeit, um ihre Gefühle zu entdecken. Als Ottos geschiedener Vater Álvaro und Anas Mutter Olga heiraten und zusammenziehen, wohnen die beiden Jugendlichen als Stiefgeschwister unter einem Dach. Mit der Zeit entdecken sie ihre Sexualität und beginnen, eine heimliche Beziehung hinter dem Rücken der Eltern zu führen: Otto stellt sich vor, Ana sei ein Ersatz für seine leibliche Mutter Ula und Ana sieht in Otto eine Reinkarnation ihres verstorbenen Vaters. Mit dem überraschenden Tod von Ottos Mutter zerbricht das fragile Idyll. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch verlässt Otto die Ersatzfamilie, um sich zum Piloten ausbilden zu lassen. Auf diese Weise folgt er dem Beispiel des deutschen Bomberpiloten Otto Midelman, dem Ottos Großvater einst das Leben rettete und nach dem der Enkel daraufhin benannt wurde. Just diesen Ex-Piloten trifft Ana nach vielen Jahren in Lappland wieder. Er besitzt dort eine malerisch gelegene Blockhütte direkt am Polarkreis. An diesem magischen Ort, an dem die Sonne für ein halbes Jahr nicht untergeht und von dem Ana und Otto lange geträumt hatten, begegnen die Liebenden einander wieder - und verfehlen sich gleichzeitig doch...


Das kleine Extra

Regisseur Julio Medem erzählt in "Die Liebenden vom Polarkreis" eine poetische und zugleich ausgefallene Liebesgeschichte: Der Film ist ein facettenreiches Melodram mit aufwühlenden Bildern und einer kunstvoll verschachtelten Erzählstruktur. Mühelos überspringt der spanische Autorenfilmer Zeit und Raum und fügt die aus unterschiedlichen Perspektiven erzählten Situationen zur bewegenden, schicksalhaften Geschichte zweier Liebender zusammen, in deren Leben der Zufall mehr als ein Mal Regie führt. Medem zählt heute zu den wichtigsten und originellsten Filmemachern Spaniens. 1958 in San Sebastián geboren, arbeitete der studierte Mediziner zuerst als Kurzfilmer, ehe er 1992 mit dem Familienepos "Vacas" einen Überraschungserfolg landete und einen spanischen Goya als Bester Nachwuchsregisseur gewann. Mit "Lucía y el sexo - Lucia und der Sex" (2001), einem vielfach ausgezeichneten, psychologisch tiefgründigen Drama um einen Autor, der sich in seinen literarischen Schöpfungen verliert, gelang Medem vor einigen Jahren der internationale Durchbruch. In "Die Liebenden vom Polarkreis" beweist der Regisseur neben seinem Sinn für ausdrucksstarke Bilder vor allem ein gutes Gespür für talentierte Schauspieler: Najwa Nimri, weiterhin bekannt aus Filmen wie Julian Schnabels "Before Night Falls" (2000) sowie Medems "Lucía y el sexo - Lucia und der Sex" (2001) und Fele Martínez, bekannt aus Pedro Almodóvars "La Mala Educación - Schlechte Erziehung" (2004), überzeugen durch ihre eindringliche darstellerische Leistung. Unter Medem-Kennern gilt das berührende Liebesdrama als sein bestes Werk. Der Film wurde mit über einer Million Zuschauern zum Kassenerfolg in Spanien, außerdem gewann er neben zahlreichen anderen Preisen auf internationalen Festivals zwei der begehrten spanischen Goyas: für den besten Schnitt und die beste Originalmusik. Letztere schuf Alberto Iglesias, der sich neben seiner Arbeit für Medem durch gelungene Kompositionen für mehrere Filme von Pedro Almodóvar einen Namen gemacht hat.

----------------------------------------------------








----------------------------------------------------


Einer der allerbesten Filme, die ich je gesehen hab. Etwas ungewöhnlicher als vielleicht andere Filme, aber sehr schön.
6.2.06 21:36


Franz Kafka (Zitat)


"Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen,
wird nie alt werden."


Franz Kafka (quote)

"Anyone who keeps the ability
to see beauty
never grows old."
8.2.06 22:31


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de