Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

-Donnie Darko-


06.08.2006, 22:00 Uhr, VOX


Quelle


USA 2000
Regie: Richard Kelly
Drehbuch: Richard Kelly


Cast:
Donnie Darko - Jake Gyllenhaal
Elizabeth Darko - Maggie Gyllenhaal
Jim Cunningham - Patrick Swayze
Karen Pomeroy - Drew Barrymore
Gretchen Ross - Jena Malone
Eddie Darko - Holmes Osborne
Samantha Darko - Daveigh Chase
Mrs. Rose Darko - Mary McDonnell
Frank - James Duval
Roberta Sparrow/Grandma Death - Patience Cleveland


Eigentlich ist Donnie Darko ein ganz normaler Teenager mit verständnisvollen Eltern und einer netten Freundin. Wäre da nicht dieser mannshohe Hase namens Frank, der ihm immer wieder erscheint und Voraussagen bezüglich der Zukunft macht. Frank ist es auch, der Donnie eines Nachts rät, sein Zimmer zu verlassen - kurz bevor eine Flugzeugturbine seine Zimmerdecke durchschlägt.

Doch Franks Ratschläge ergeben auf den ersten Blick nicht immer Sinn. So legt der Hase Donnie auch nahe, das Haus des zwielichtigen TV-Predigers Cunningham in Brand und seine Schule unter Wasser zu setzen. Die Psychotherapeutin Dr. Thurman versucht, Donnies Geheimnis auf die Spur zu kommen und mit Tabletten gegen seine Halluzinationen anzugehen, doch vergebens: Frank erscheint erneut und macht eine erschreckende Prophezeiung: In genau 28 Tagen, 6 Stunden, 42 Minuten und 12 Sekunden soll die Welt untergehen.

Der festen Überzeugung, dass Frank Recht hat, versucht Donnie sein Leben in die Hand zu nehmen und das Unglück zu verhindern. Zusammen mit seiner Freundin Gretchen fantasiert er von einer Zeitreise, um in der Vergangenheit geschehene Dinge rückgängig zu machen. Dieses Thema beschäftigt auch die alte Roberta Sparrow, die von allen Grandma Death genannt wird und Autorin eines Buches über Zeitreisen ist, das irgendwie mit Frank zu tun hat. Doch Donnie kommt der Lösung des Rätsels einfach nicht näher, und der Weltuntergang steht bereits kurz bevor. Was an diesem Tag schließlich geschieht, sieht allerdings ganz anders aus, als von Frank prophezeit...



Hintergrund:
Rätselhaft, schräg und bis zum überraschenden Ende undurchsichtig: Der zum Entstehungszeitpunkt des Films 26-jährige Filmhochschul-Absolvent Richard Kelly schuf mit "Donnie Darko" einen an David Lynch erinnernden Genre-Mix aus Fantasy, Horror, Mystery und Drama, der ein raffiniertes Spiel mit den Wahrnehmungsebenen betreibt und in dem nur das Ungewisse gewiss ist. Kellys hypnotische, sogartige Reise durch die Seele eines jungen Mannes, der an einer Welt leidet, die mit sich selbst nicht ganz im Reinen ist, ist ein mit Filmzitaten gespicktes Puzzlespiel, das Grusel auf leisen Sohlen bietet. Für das US-Kinopublikum war die Story allerdings zu komplex: der Film floppte an den Kinokassen - erreichte aber über Mund-zu-Mund-Propaganda und diverse Internetforen schon bald Kultstatus. Gedreht wurde der u.a. von Drew Barrymore produzierte Film in 28 Tagen - genau der Spanne, in der die Handlung spielt, die Produktionskosten beliefen sich auf gerade mal 4,5 Millionen Dollar. 2004 kam der Film als Director's Cut erneut in die Kinos. In der Hauptrolle überzeugt der damals relativ unbekannte Jake Gyllenhaal, der für seine Rolle in "Brokeback Mountain" in diesem Jahr für den Oscar nominiert war und mit zahlreichen Auszeichnungen überhäuft wurde. Der Sohn von Regisseur Stephen Gyllenhaal war außerdem unter anderem in Brad Silberlings "Moonlight Mile", in Roland Emmerichs "The Day After Tomorrow" sowie in Sam Mendes' "Jarhead" zu sehen und stand für David Finchers Thriller "Zodiac" (Start Anfang 2007) vor der Kamera. Neben Jake Gyllenhaal beeindrucken unter anderem seine Schwester Maggie ("Secretary - Womit kann ich dienen?") als seine Schwester Elizabeth Darko, "Dirty Dancing"-Star Patrick Swayze als TV-Prediger mit einer Vorliebe für Pornografie und Drew Barrymore - sie ist bei VOX auch am Donnerstag um 20:15 Uhr in der Komödie "Verliebt in Sally" zu sehen - als Donnies progressive Lehrerin Karen Pomeroy. "Fantasy-Tragikomödie mit Anleihen bei 'Mein Freund Harvey', der unaufdringlich Fragen nach der Unausweichlichkeit des Schicksals und der Existenz Gottes stellt. Der tiefschürfende Film macht das Lebensgefühl Jugendlicher ohne eindimensionale Lebensdeutungen erfahrbar." (Lexikon des internationalen Films)

Jake Gyllenhaal hatte mit "Donnie Darko" seinen großen Durchbruch. Grund genug für Blockbuster-Schöpfer Emmerich ihn für seinen "The Day after Tomorrow" einzusetzen. Ein weiterer wellenschlagender Erfolg war Ang Lees "Brokeback Mountain". Außerdem spielte er in "Jarhead" und aktuell "Der Beweis". Sein nächstes Projekt steht unter der Obhut von David Fincher und heißt "Zodiac".

Jena Malone in "Unterwegs nach Cold Mountain" und zuletzt im Jane Austen Klassiker "Stolz und Vorurteil".

Drew Barrymores Karriere begann schon als Kind im Welt-Erfolg "E.T.". Zuletzt sorgte sie als Harstellerin und Produzentin mit "Drei Engel für Charlie - volle Power" für Recht und Lippenstift.
7.8.06 17:42


change the way



Ich weiß nicht wohin ich laufen soll,
nur, dass dieser Weg nicht der richtige ist.
Dass ich etwas ändern muss.
Weil es sonst schnell vorbei sein könnte.

I don't know where to go.
But this way, no!
I have to change something
because it could be over very fast.
7.8.06 23:18


Trinkt nur, trinkt


Neues Design. Mir gefällt es ganz gut. "Trinkt nur, trinkt." von bittersweet.design.

9.8.06 00:30


Musik?


Heute habe ich mir endlich mal kleine Batterien für meinen MP3-Player gekauft, weil nämlich die, die momentan noch bei mir herumliegen alle leer sind. Und was ist? Ich find sie jetzt nicht mehr. Toll, wahrscheinlich hab ich sie verloren.
Echt super.
Und die Musiksender im Fernsehen kann man meistens auch vergessen. Auf dem einen Programm laufen immer diese dummen Quizsendungen, das andere wurde zu "Nick", auf Viva laufen meistens diese amerikanischen Sendungen über Promis und auf MTV läuft RoomRaiders etc. Super. Ich vermisse die Zeit von früher, zu der man noch zwischen vier verschiedenen Musiksendern wählen konnte. Wo auch noch Musik lief. Und jetzt tummeln sich nervige Moderatoren auf dem Bildschirm, die stundenlang das selbe doofe Rätselwort vor sich haben und sie selbst so tun, als wüssten sie nicht die Lösung, weil es ja soo schwer ist.
12.8.06 00:37


Wenn Zwillinge Zwillinge heiraten...


Gerade eben kam etwas ganz Interessantes auf sterntv. Und zwar haben eineiige Zwillingsschwestern eineiige Zwillingsbrüder geheiratet. Diese wohnen im selben Haus, nur übereinander, verbringen jeden Abend zu viert und unternehmen alles gemeinsam. Und alle üben denselben Beruf aus. Das find ich mal geil. Schade, dass ich keine Zwillingsschwester hab.

------

Sumoringen

Muahahaha. Und jetzt Günther Jauch im Sumoringer-Outfit (über der Kleidung getragen). Und jetzt noch in Aktion. Aaahh, wie geil.
16.8.06 22:53


-The Gathering - Blicke des Bösen-


19.08.2006, 23.15 Uhr, ZDF



Mysterythriller, GB 2002
Länge: 94 Minuten, Dolby Surround
Regie: Brian Gilbert
Buch: Anthony Horowitz
Musik: Anne Dudley
Darsteller: Christina Ricci, Kerry Fox, Stephen Dillane, Harry Forrester, Ioan Gruffudd



Als zwei Teenager in einem versteckten Erdloch den Tod finden, stoßen die nachforschenden Polizisten auf eine antike Kultstätte. Gemeinsam mit Vertretern der Kirche und einem anerkannten Historiker versuchen sie, den Sinn und Zweck dieses seltsamen Versammlungsortes herauszufinden...

Ein tragischer Vorfall schreckt die kleine britische Gemeinde Ashby Wake auf. Ein junges Pärchen stürzt in ein verborgenes Erdloc und wird Tage später tot aufgefunden. Das Bergungsteam staunt nicht schlecht, als es den Ort des Geschehens näher in Augenschein nimmt. Die Anwesenden befinden sich in einem frühchristlichen Kirchenraum, den eine mysteriöse Kreuzigungsszene und ein verblüffend gut erhaltenes Figurenrelief schmücken.

Sensationeller Fund
Gemeinsam versuchen der Priester Luke Fraser (Simon Russell Beale) und der Kunsthistoriker Simon Kirkman (Stephen Dillane), das Geheimnis des sensationellen Fundes zu lüften. Währenddessen fährt Marion Kirkman (Kerry Fox) bei strömendem Regen die amerikanische Rucksacktouristin Cassie (Christina Ricci) an. Wie durch ein Wunder überlebt das Mädchen den heftigen Aufprall. Erleichtert nimmt Marion das Unfallopfer, das unter einem kurzzeitigen Gedächtnisschwund leidet, bei sich auf.

Doch nicht nur die fehlenden Erinnerungen, sondern auch erschreckende Visionen und Albträume beunruhigen den neuen Hausgast zutiefst. Als Cassie per Zufall Fotos des verschütteten Altarreliefs auf Simons Schreibtisch sieht, wird sie stutzig. Einige der hier abgebildeten Menschen hat sie auf den Straßen von Ashby Wake gesehen - und zwar höchst lebendig...

Kleine Werkschau
Bei diesem filmischen Gleichnis auf menschliche Sensationsgier führte der Brite Brian Gilbert Regie, der sich mit dem umstrittenen Melodram "Nicht ohne meine Tochter" hervorgetan hatte, aber auch für so sensible Künstlerbiografien wie "Tom & Viv" oder "Wilde" verantwortlich zeichnete.

Bereits in jungen Jahren beeindruckte Christina Ricci als morbides Addams-Töchterchen in den beiden bizarren Erfolgskomödien "Die Addams Family" und "Die Addams Family in verrückter Tradition" und überzeugte in der Gruselmär "Sleepy Hollow". Doch auch mit Auftritten in ambitionierten Arthaus-Produktionen wie "Der Eissturm", "Prozac Nation" und "Monster" erwies sich Ricci inzwischen als eines der wandlungsfähigsten Talente Hollywoods.

20.8.06 03:15


21.8.06 21:38


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de