Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Neuanfang?


Jedes Mal, wenn ich über mein bisheriges Leben nachdenke, fällt mir nur dazu ein, dass ich alles falsch gemacht habe, was man falsch machen konnte und ich bereue es wirklich. Dadurch hab ich mir viele Chancen verbaut.
Damals in der Schule hätte ich den technischen Zweig wählen sollen, aber nein, ich war damals der Meinung ich müsste einen anderen Zweig wählen, damit ich mit meinen Freundinnen zusammen in der Klasse bleiben kann. Fehler. Ich wäre im anderen Zweig 10 Mal glücklicher gewesen und es hätte mehr meinen Interessen entsprochen..

Dann etwas später verpasste ich den Termin der Aufnahmeprüfung für eine andere Schule - als ich anfing, mich über diese Schule zu informieren war nämlich alles schon gelaufen. Ich bin zwar dann auf dieselbe Art von Schule gegangen, nur wieder in den falschen Zweig... Fehler.

Dann war es irgendwann mal Zeit sich zu bewerben. Wie ich diese Zeit hasse. Ich habe mich für alles Mögliche beworben, für dies und das, interessierte mich eben für mehreres. Eine Ausbildungsstelle hab ich bekommen. Damals war ich auch noch der Meinung, dass ich genau das immer machen wollte. Jetzt im dritten Lehrjahr weiß ich ganz genau, dass ich das niemals weiterhin ausüben möchte, es ist zwar interessant, aber eher Hobby und wird niemals Berufung für mich sein. Fehler. Ich weiß, dass ich nicht dazu fähig bin. Und es mag doof klingen, aber als ich mir dessen bewusst war, hoffte ich wirklich, nicht übernommen zu werden - was jetzt auch so sein wird. Wenn es anders gekommen wäre, säße ich ganz tief in der Patsche: Ein Chef, der anscheinend immer noch glaubt, ich würde diesen Beruf weitermachen wollen, hätte mich übernommen und müsste dann irgendwann erfahren, dass ich diesem Beruf entfliehen möchte.. Aber er wird es später sowieso erfahren müssen, wenn er fragt, was ich danach machen werde. Mir graut es jetzt schon davor..

Und jetzt schwanke ich zwischen weiterer Ausbildung und Schule: Aber Schule wäre eher eine Notlösung und dann müsste ich immer noch die Aufnahmeprüfung bestehen. Und ich kann doch nicht mein Leben lang in die Schule gehen (oder Ausbildungen machen). Außerdem bin ich mir auch nicht 100%ig sicher, ob dies genau das Richtige für mich wäre. Ob ich genug Talent dazu hätte..
Auch finde ich es etwas seltsam, sich für eine komplett andere Ausbildungsstelle zu bewerben, als man gerade hinter sich bringt. Was denken die Arbeitgeber dann bloß von mir? Dass ich immer noch nicht weiß, was ich will? Ich habe einfach Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen, die mein ganzes Leben negativ beeinflusst und ich dadurch todunglücklich werde bis an mein Lebensende. Das macht mir schon Angst. Allerdings hat eine Freundin von mir nach ihrer Ausbildung auch etwas komplett anderes gemacht..
Und jetzt wird es wieder allerhöchste Zeit, sich zu bewerben. Ich drücke mich seit Wochen schon wieder davor... Finde immer etwas Unwichtiges, mit dem ich mich stundenlang beschäftige..
21.4.09 01:37


Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de