Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Alles mach ich verkehrt


Letzten Samstag war Party in der Halle. An sich ganz lustig, wenn mich C. nicht immer dazu gezwungen hätte, mich zu "bewegen". Mittlerweile müsste sie mich doch eigentlich kennen, dass mir sowas nicht liegt. Aber das ist nicht das, was mich beschäftigt.
Mir ist schon bewusst, dass ich damit hätte rechnen müssen, dass mir bekannte Leute begegnen, aber mit manchen hab ich nicht gerechnet, wie mit M. Ich hab versucht, so zu tun, als hätte ich ihn nicht gesehen, weil mir das einfach noch zu peinlich ist. Ich will nicht wissen, was er über mich denkt.

Geschichte:
Ich bin zwar auch schuld, aber woher hätte ich wissen sollen, dass A. ihm gleich von mir erzählt und ihm sogar meine Bilder zeigt, wo ich natürlich fast nie so zurechtgemacht aussehe. Und sie hatte mir versprochen, dass ich ihn mir erst mal anschauen kann, ob er mir überhaupt gefällt. Und nicht dass gleich gesagt wird: Hey, die wär doch vielleicht was für dich.
Tja, und jetzt sind beide unglücklich. Ich hab's auch vermasselt, in dem ich gedacht hab, er wäre nicht mein Typ, im Sinne von "der Charakter passt nicht". A. hatte ihn mir nämlich so beschrieben, dass er nie mehr als einen Satz sagen würde, deshalb war ich schon "vorgewarnt". Schließlich musste ich dann feststellen, dass er mehr reden kann als ich. Und schlecht fand ich ihn auch nicht (da wusste er wahrscheinlich schon, dass ich A. sagte, er wäre nicht mein Typ - das hätte sie ihm echt nicht sagen sollen, weil ich ihn da noch nicht gesehen hatte). Er war sehr nett und ich hätte nichts dagegengehabt, ihn ein 2. Mal wiederzusehen. Hab ich dann auch das nächste Mal A. gesagt, die mir gesagt hatte, sie richte es ihm aus. Seitdem hab ich sie nie wieder von ihm reden hören - was sie, bevor ich ihn das 1. Mal gesehen habe, ununterbrochen getan hat. Ich bin mir sicher, sie hat ihm nichts davon gesagt, sozusagen als Rache, dass sie selbst damals bei ihm abgeblitzt ist. Vielleicht hat sie es mir einfach nicht gegönnt.

Naja, das ist die kurzgefasste Geschichte. Was ich eigentlich sagen wollte. Auf der Party wollte ich ihm zwar schon aus dem Weg gehen, aber anziehend fand ich ihn irgendwie doch noch. Und dass ihm eine Blonde ihren Arm um seine Schultern gelegt hat, hat mich doch irgendwie eifersüchtig gemacht...

Ich hasse es. Alles mach ich verkehrt.
18.10.10 21:23


Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de