Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Caras Gabe (eBook)




Ein ebenfalls schönes Buch!

{*click}


Beschreibung:

Das Land Moorwin leidet unter den weißen Priestern und ihren übermächtigen Herren, den Lichtträgern – strahlend schöne Wesen mit Flügeln aus Glas, die die Menschen grausam unterdrücken und jeden vernichten, der sich ihnen in den Weg stellt.

Vor zehn Jahren wurde Caras Vater Opfer der Lichtträger und vor ihren Augen dem Feuer übergeben. Seitdem hat das Mädchen Rache geschworen. Als sie die Schreckensherrschaft der Priester nicht länger erträgt, bricht Cara auf, um eine Waffe zu schmieden, die als einzige den Lichtträgern schaden kann: ein Schwert aus Glas, gefertigt aus den Schwingen eines Lichtträgers. Doch zuvor muss sie eines dieser furchtbaren Wesen töten. Eine Aufgabe, die unmöglich scheint. Bis sie dem Dämon Arun begegnet...

Eine gefährliche Reise beginnt, die Cara in den Mittelpunkt einer heraufziehenden Rebellion rückt. Mit aller Kraft wehrt sie sich dagegen, zum Spielball gegnerischer Mächte zu werden. Doch auch die Zeit läuft ihr davon, denn die erste Nacht des neuen Jahres naht und diese Nacht wird den entscheidenden Kampf zwischen Lichtträgern und Menschen herbeiführen.

Mutig stürzt Cara sich in einen Kampf, den sie nur mit Hilfe des Dämons Arun bewältigen kann. Denn Arun liebt sie, obwohl er weiß, dass eine Zukunft mit Cara für ihn unmöglich ist. Als die finale Schlacht aufzieht, muss Cara sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: ihre Rache oder ihre Liebe.


5.5.13 22:48


Wachkoma


...könnte man meinen momentanen Zustand nennen. Eigentlich geht es mir gut, ich hab gerade Urlaub und gerade deshalb bleibt mir nebenbei auch viel Zeit zum Nachdenken - aber nicht, weil ich sonst nix zu tun habe, das nicht.
Mich nervt zur Zeit, dass mein "Freund/Kumpel" - derjenige, der damals nicht wusste ob er genug Gefühle für mich hat - momentan so empfindlich reagiert wenn man sich beim Schreiben einen ganz harmlosen Spaß erlaubt.
Früher war alles anders, und seitdem wir sozusagen beschlossen haben, Freunde zu bleiben, ist alles nur noch schlimmer geworden.
Aber was will er denn erwarten? Letztes Jahr meherere Monate 1-2x wöchtentlich gesehen und ab diesem Jahr gar nicht mehr, aus welchem Grund auch immer. Kein Interesse mehr an mir? Dann schreibt er mich, wenn ich mich lange nicht mehr bei ihm melde, trotzdem an, worüber ich mich aber trotzdem freue. Da merkt man aber: Wenn man jemanden ignoriert, interessiert er sich irgendwie wieder für einen, auf welche Art auch immer.
Dann sehen wir uns nach langer langer Zeit mal wieder kurz, er schreibt mich später an und macht mir mal ein Kompliment (was ganz ungewöhnlich für ihn ist), ich erlaube mir daraufhin einen Scherz (aber vielleicht weil ich nicht weiß, wie ich mit manchen Komplimenten umgehen soll) und merke dann dass er echt beleidigt ist.
Für mich ist er momentan sehr schwer einzuschätzen, außerdem sind wir uns inzwischen irgendwie fremd geworden. Ich weiß nicht mal mehr, worüber ich mich noch groß mit ihm unterhalten soll. Früher war das alles anders. Da haben wir täglich mehrere Stunden miteinander geschrieben.

Echt "tolle" Freundschaft, da war ich ja früher noch besser dran, als ich nicht wusste, was er für mich empfindet.

Und die letzten Tage muss ich die ganze Zeit darüber nachdenken und mache mir Vorwürfe, dass ich gleich hätte anders reagieren sollen. Eigentlich könnte es mir komplett egal sein. Aber irgendwie will ich nicht, dass er sauer auf mich ist, obwohl die Freundschaft im Moment den Bach hinuntergeht.
16.5.13 18:59


Dass einem immer etwas vorgeschrieben werden muss


Was mich besonders nervt: Was manche Sachen betrifft wird man behandelt wie ein kleines Kind!
18.5.13 19:40


Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de