Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Die Vereinten (Radioactive 4/4) - von Maya Shepherd





Beschreibung:
Teil 4/4
Gibt es Hoffnung für die Liebe?
Gibt es Hoffnung für ein Leben ohne die Legion?

Finn lebt! Cleo ist mit den Freiheitskämpfern die Flucht aus der Zentrallegion gelungen. Allerdings bedeutet das noch lange keinen Sieg für die Liebe, denn Finn ist nun mit Ruby zusammen. Für Cleo bricht die Welt zusammen.
Gleichzeitig plant die Legion die endgültige Vernichtung der Rebellen, dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Betrug, Folter und Mord stehen an der Tagesordnung und fordern ein Opfer nach dem anderen. Die Rebellen sehen sich einem übermächtigen Feind gegenüber. Lohnt es sich für die Freiheit zu kämpfen, wenn der eigene Tod bereits feststeht?

Das große Finale der „Radioactive“-Reihe voller überraschender Wendungen, knisternder Spannung und einer verzweifelten Liebe gegen jeden Widerstand.

Übersicht
Radioactive 1: Die Verstoßenen
Radioactive 2: Die Vergessenen
Radioactive 3: Die Verlorenen
Radioactive 4: Die Vereinten

Fazit: Eine meiner absoluten Lieblingsserien ist somit zu Ende gegangen. Habe es in 2 Tagen verschlungen. Ich kann es jedem absolut weiterempfehlen. Damals auf der ersten Seite des ersten Bandes hatte ich schon den Gedanken: Wow, das ist mal was anderes. Der allererste Satz lautet z.B. folgendermaßen: "Meine korrekte Bezeichnung lautet E518. Ich bin eine Überlebende der fünften Generation." Finde ich persönlich schon ziemlich interessant. Diese Bücher sind jeden Cent wert. Keine Sekunde wurde es mir langweilig.



Das Amulett der Seelentropfen (Seelenseher-Trilogie 1) - von Laura Jane Arnold





Beschreibung:
Teil 1/3

Ich dachte es wäre ein Tag wie jeder Andere. Zumindest so wie die Tage waren, nun, da der Zirkel der Seelensammler Alanien beherrschte. Die Menschen wachten mit Angst auf und schlugen sich mit eben dieser durch den Tag, bis sie sich für wenige Stunden in den Frieden des Schlafes flüchten konnten. Aber selbst das bot keine Sicherheit mehr. Mit der Zunahme an Macht waren die Anhänger des Zirkels immer skrupelloser geworden. Sie stürmten in Häuser und trennten unschuldige Seelen von ihren Körpern. Janlan Alverra hatte fernab der Probleme der Welt gelebt, bis zu dem Tag, an dem sie sie in den Augen ihrer Freundin sah.

Wird sie retten können, was ihr am Herzen liegt, ohne dabei zu verlieren, was sie liebt?

Janlan Alverra lebt in dem Land Alanien, das zwischen der Schweiz und Italien liegt. Die in Alanien noch existierende Magie verbirgt es vor den Augen unserer Welt. Dort herrscht der skrupellose Zirkel der Seelensammler, der die Seelen unschuldiger Menschen von ihren Körpern trennt. Janlan ist 19 und ein völlig normales Mädchen – abgesehen von ihrer Tollpatschigkeit – bis sie durch schicksalhafte Ereignisse lernt, dass nur sie, -als letzte Erbin eines alten Ordens – die Fähigkeiten besitzt den Zirkel aufzuhalten. Zusammen mit ihrer besten Freundin Keira macht sie sich auf die Suche nach dem Amulett der Seelentropfen, dem einzigen Gegenstand, der ihre Welt und die aller anderen vielleicht noch retten kann. Als die beiden aufbrechen, mit nichts in der Hand als einigen unverständlichen Rätseln, ahnen sie nicht, welche Opfer das alte Erbe fordern wird. Doch ihre Freundschaft und die Hoffnung, die Welt vor den Machenschaften des Zirkels retten zu können, leiten sie.

Fazit: Nette Geschichte für zwischendurch. Nervig fand ich jedoch, dass immer wieder erwähnt wird, dass die Hauptperson ja so tollpatschig ist. Den zweiten Teil muss ich nicht unbedingt lesen. Aber nicht aus diesem Grund.
Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de