Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du wirklich bist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
header

Mein lieber Sohn...


du entwickelst dich so schnell, dass ich mich oft frage, wo die Zeit hin ist.
Zwar ist es meistens anstrengend, weil du so ein lebhafter Junge bist, immer eine Beschäftigung brauchst und nie ruhig sitzen bleiben kannst. Aber das ist gut so.
Oft habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich dich mal alleine in deinem Bettchen lassen muss, weil ich sonst nicht einmal zum Abspülen oder dergleichen komme. Ansonsten weiß ich nicht, was du als nächstes anstellst oder ob du dir gleich deinen Kopf anschlägst, weil du noch nicht ganz sicher laufen kannst.

Aber du machst mich so glücklich, dass ich weinen könnte. Ich merke selbst, dass ich mit dir so viel zu lachen habe. Mir wurde schon gesagt, dass ich ganz anders wirke als früher, viel fröhlicher und nicht mehr so ernst. Das habe ich alles dir zu verdanken, mein kleiner Schatz. Danke, dass ich deine Mama sein darf.
4.7.18 23:44


Sonnencreme und Kleinkinder


In letzter Zeit habe ich oft darüber nachgedacht, wie das eigentlich ist mit dem Eincremen von Babys bzw. Kleinkindern mit Sonnencreme. Es wird einem ja auch regelrecht eingetrichtert: Ein Kind unter 2 Jahren soll ja angeblich nicht in die direkte Sonne. Und wenn doch, dann musst du es sofort mit Sonnencreme eincremen. Ich gebe zu: Ich habe mein Kind zum Einkaufen gehen meistens nicht eingecremt. Und mich oft schlecht dabei gefühlt, sobald er etwas Sonne abbekommen hat. Machen das sonst alle Eltern? Die Kinder selbst zum Einkaufen eincremen? Ich kann es mir nicht vorstellen. Vor allem habe ich ein Sonnenbalsam besorgt. Da sieht dein Kind - wenn du es großzügig einschmierst - gleich aus wie ein Gespenst.

Vor ein paar Wochen bin ich mit meinem Kind bei bewölktem Wetter raus und dachte mir bewusst: Nein, du schmierst ihn jetzt nicht ein. Und schwupps, waren die Wolken verschwunden. Die Sonnencreme hatte ich zu Hause vergessen und wir waren stundenlang unterwegs. Ich hatte soo ein schlechtes Gewissen.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass heutzutage die Kindergartenkinder schon gar nicht nach draußen zum Spielen dürfen, wenn die Eltern ihnen nicht eine Sonnencreme mit in die Tasche gepackt haben. Ist das nicht übertrieben? Zu meiner KiGa-Zeit wurde nie jemand - soweit ich mich erinnern kann - eingecremt.

Vor ein paar Tagen bin ich auf ein Video gestoßen, in dem ein Vater erzählt, dass er seine Kinder nie eingecremt hat und die Kinder auch nie einen Sonnenbrand hatten. Denn Sonnencreme verhindert zum einen die Vitamin-D-Aufnahme und zum anderen macht es die Haut empfindlicher gegenüber Sonne, da sie durch die Creme immer davor geschützt wird. Außerdem haben Sonnencremes selbst oft krebserregende Inhaltsstoffe. Grob zusammengefasst.

Ich war so erleichtert, diese Meinung zu hören.

Mir war selbst schon länger bewusst, dass viele Cremes bedenkliche Inhaltsstoffe haben. Seit ich diese App besitze, lauf ich übrigens öfters mit Artikeln in der Hand rum und scanne den Code ein, damit ich die Inhaltsstoffe angezeigt bekomme. Früher dachte ich immer: Was sich wohl andere Leute dabei denken, wenn sie mich dabei sehen? Mittlerweile ist es mir egal. Und du willst gar nicht wissen, was selbst in Duschgels alles drin ist. Glaub mir...

Und wie gesagt: Früher wurde auch nicht so oft gecremt und den Menschen geht es (bisher) trotzdem gut. Sonnenbrand hatte ich vielleicht auch nur 1-2 Mal in meinem Leben, obwohl ich eher der helle Typ bin. Und mein kleiner Schatz schwitzt so dermaßen, sobald er eingecremt war. Als könnte die Haut nicht gut atmen. Auch hat er oft so Pickelchen auf den Armen bekommen.

Mittlerweile lasse ich das mit dem Eincremen.
29.6.18 22:39


Was dir am Anfang einer Schwangerschaft noch nicht bewusst war


Gegen Ende der Schwangerschaft wirst du watscheln oder nur sehr langsam vorwärts kommen. Man denkt erst: Nein, das passiert mir nicht. Doch wird es. Wenn der Bauch immer größer wird.

Die Rasur im Intimbereich gestaltet sich als schwierig, weil du nicht mehr siehst, wie es da unten aussieht. Da hilft nur ein Spiegel.

Du denkst wenn du 6 Wochen vor der Geburt keine Schwangerschaftsstreifen hast, bekommst du auch keine mehr. Falsch gedacht... Mein Bauch hat dermaßen gejuckt. Sah aber auch aus wie kurz vor dem Platzen und war ziemlich rot. Trotz mehrmaligem Einölen/Eincremen am Tag.

Bei einem Kaiserschnitt wird ein Teil des Bauches oberhalb der Narbe wahrscheinlich immer taub bleiben. Aber der Bereich wird gefühlt kleiner oder man gewöhnt sich daran.

In der ersten Zeit nach der Geburt siehst du aus, als wärst du immer noch schwanger.

-----------------------

Meinen Körper fand ich in der Schwangerschaft am schönsten.
Vorher hatte ich nämlich immer ein kleines Bäuchlein obwohl ich schlank bin und nur in der Schwangerschaft freut man sich, wenn man am Bauch zunimmt. Hinterher habe ich jetzt das Gefühl, ich sehe unförmig aus.
Aber die Hauptsache ist, dass ich ein gesundes Kind habe.

Jetzt muss ich über meinen letzten Eintrag lachen.
Da hatte ich noch das Gefühl, ich habe keine Zeit mehr für mich.
Wenn dein Baby erst mal anfängt, sich überall hochzuziehen, DANN hast du keine Zeit mehr für dich. Wenn es nur auf dem Rücken liegt und sich nicht drehen kann, hast du noch keinen Stress.
23.3.18 22:30


Mit Kind ist nichts mehr so, wie es vorher war...



Die Wartezeit kurz vor der Geburt, war für mich die schlimmste.
Ob ich Angst vor der Geburt hatte?
Bevor ich schwanger wurde, ja.
Währenddessen nicht.
Vielleicht haben die Hormone während der Schwangerschaft meine Ängste verändert, wer weiß.

Seit einigen Wochen ist er da, mein kleiner Schatz.
Und nichts ist mehr wie vorher.
Die Wochen vergehen mittlerweile wie im Flug, ich muss oft überlegen, welcher Wochentag ist.
Ich habe kaum Zeit für mich, aber das macht nichts, man wird organisierter.

Früher fragte ich mich immer, ob ich für ein Kind bereit bin.
Ich habe die meiste Unterstützung von meiner Mutter, deshalb geht es.
Und mit der Zeit wächst man schon in alles hinein, denke ich.

Ich bereue nichts.
29.8.17 11:41


Wie es mir inzwischen ergangen ist...


Es hat mich sehr gewundert, als ich gelesen habe, dass jemand meinen Blog immer als inspirierend empfunden hat (Grüße an despina). Dabei habe ich mir hauptsächlich nur meinen Frust von der Seele geschrieben.
Vor allem ging es hauptsächlich um Pech in der Liebe. Es ist zwar völliger Blödsinn, aber ich hatte immer das Gefühl, wenn ein Treffen etc. sich zum Positiven entwickelte, ging es immer dann schief, sobald ich darüber berichtet habe.

Vielleicht war das auch der Grund, warum ich hier lange nichts mehr hineingeschrieben habe.
Wie es mir in der Zwischenzeit ergangen ist:
Ich bin inzwischen glücklich vergeben - hatte ja gar nicht mehr daran geglaubt, dass mir das noch passiert. Er mag mich sogar ungeschminkt lieber, was ein befreiendes Gefühl ist, weil man weiß, derjenige akzeptiert einen so, wie man ist. Auch, weil ihn meine ruhige Art überhaupt gar nicht stört (im Gegensatz zu anderen).
Ich erinnere mich noch an eines unserer ersten Treffen. Wir hatten einen Film angeschaut und sind dann Essen gegangen. Ich habe an dem Tag nicht viel geredet, weil ich nicht wusste, worüber ich reden sollte. Dann hatte ich schon fast damit abgeschlossen, dass er sich ein weiteres Mal mit mir treffen wollte, weil ich zu langweilig bin. Bekam aber dann Abends eine Nachricht, dass er den Tag so toll mit mir fand, was mich echt berührt hat. Mittlerweile bin ich hochschwanger und erwarte bald unser erstes Kind.

(Jetzt hoffe ich trotzdem, dass alles weiterhin gut verläuft...
Wie gesagt, wenn ich von etwas Positiven berichtet habe, ging irgendetwas schief.)
10.6.17 14:56


Die Erde ist flach...


...könnt ihr euch das vorstellen? Und fast die ganze Menschheit wird darüber belogen, dass sie angeblich rund wäre...
Was ist der Grund hierfür?

(Ich bin nicht verrückt!)
24.5.16 12:47


Richtiger Zeitpunkt


Vor einer Woche habe ich ein Buch endlich zum ersten Mal gelesen, das ich bestimmt seit 15 Jahren besitze. Nach ein bisschen googlen habe ich dann zufällig herausgefunden, dass davon eine Serie gedreht wurde. Ich finde das toll, denn ich mag verfilmte Bücher. Und heute habe ich entdeckt, dass es sogar im Fernsehen ausgestrahlt wird.
20.5.15 21:56


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
free counters
Gratis bloggen bei
myblog.de